© 2014-2018 www.p6gate.com


Straßenstrich Hannover
Seite 1 von 8


Da genervte Anwohner eh nicht gut auf den Straßenstrich vor der Haustür zu sprechen sind und das Revier so ganz bestimmt nicht überschaubar ist, macht es wenig Sinn, durch die Straße zu römern. Anderseits dürften Schnarchnasen in Schrittgeschwindigkeit ganz sicher nicht nachfolgende Fahrer zu einer Polonaise überreden können.

So erklärt es sich auch von selbst, daß man für Verhandlungsgespräche am Straßenrand anhält und damit anderen Interessenten Platz läßt. Das zu dieser Zeit aufgehobene Halte- und nun gültige Parkverbot läßt hierfür genügend Spielraum, denn es heißt …

Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt.


Der Vollständigkeit halber ist dem allgemein zuzufügen, daß ein Be- und Entladen keiner zeitlichen Einschränkung unterliegt, aber an klare Erfordernisse (Ladung) geknüpft ist.

Da zu fortgesetzter Stunde die Lichtverhältnisse nicht immer optimal sind und die Dienstleisterin sich auch mal im DÜsteren ins rechte Licht setzt, ist eine visuelle Prüfung des Angebotes gewöhnlich der erste Schritt. Die einen kommen geschäftstüchtig ans Auto, andere warten jedoch darauf, daß sie von Dir angesprochen werden. Unbeteiligte Passantinnen sollte man eher nicht nach dem Preis für Blasen und Ficken fragen.

-      2
Straßenstrich Hannover
Seite 2 von 8


Die Verhandlung über erwünschte Leistungen und entsprechende Entlohnung sollte noch vor Ort mit einer Einigung abgeschlossen werden, da die Konditionen unterwegs oder am Verrichtungsplatz dann eher ungünstiger für den Interessenten ausfallen könnten.

Standardmäßig wird FM und GVM in Anspruch genommen, was mit 30 oder 40 € zu Buche schlägt. Nun ist es so, daß man keinerlei Leistung wie selbstverständlich erhält, so daß ein genaues Abklären - ein klares Hinterfragen sehr wichtig ist.

Wer „Verkehr” vereinbart, könnte dann im ungünstigen Fall einen gepflegten Handverkehr (HE) verpaßt bekommen. Die bestätigte Frage „Machst Du anal?” könnte sich vor Ort als die aktive Variante erweisen und sie steht grinsend mit einem Dildo hinter Dir. Anderseits bedeutet diese Fragestellung nicht explizit, daß es im vereinbarten Preis auch enthalten ist. Hier kann die Wortwahl auch mal sehr maßgeblich sein.

Du solltest Deine Wünsche klar äußern, denn die Gute dürfte schon einiges erlebt haben und wird Dir entspannt erklären, was sie macht und was nicht. Wenn Du wie ein unsicherer Anfänger auftrittst, könnte Dir das die Rolle des leichten Opfers mit überzogenen Preisen einbringen. Mögen die Abzockerinnen auch in der Minderheit sein, muß man aber nicht jeden Fehler selbst begehen. Oder?

1     3
Straßenstrich Hannover
Seite 3 von 8


Im Gegensatz zum Bordell oder Wohnungspuffs besteht hier eher ein Spielraum für Verhandlungen. Einerseits sind für FM und GVM 30 € üblich, anderseits weiß ein optischer Leckerbissen ihrer Ausstrahlung und verlangt 40 € für ihre Dienste. Auch kann dies eine Option für hingebungsvolleren Service sein.


Umgekehrt ist bei geringem Umsatz der Dienstleisterin und ausgeprägtem Geiz des Kunden ein Spielraum nach unten (zB. 25 €) bzw. ein erweitertes Programm möglich, was insbesondere auf ältere Mädchen, Verliererinnen von Schönheitswettbewerben oder auch Drogenabhängige zutrifft.

Erweiterte Leistungen wie etwa AV kosten gewöhnlich zusätzlich und müssen natürlich auch gesondert vereinbart werden, wobei man sich hierfür auch eine geeignete Damen mit dem entsprechenden Repertoire suchen muß.
 

2     4
Straßenstrich Hannover
Seite 4 von 8


Seid Ihr Euch in Leistung und Preis einig, wird sie in Dein Auto einsteigen und die Fahrt geht zu Verrichtungsstätte oder Pansion. Um die Sache aufzulockern, ist es jetzt an der Zeit, etwas Konservation zu pflegen. Schwierig wird es, wenn sie nur gerade etwas Englisch spricht. Ohne dem war sicherlich schon die Verhandlung auf einzelne Deutsch-Brocken beschränkt und gestaltet den Spaß prinzipiell schwierig.


Jetzt stellt sich die besondere Frage dieser Form des Paysex. Wohin? Von der eigenen Wohnung wird prinzipiell abgeraten, denn wenn es z.B. um Streitigkeiten wegen zugesagter, bezahlter, aber nicht erbringen zu wollender Leistung geht, dann hat keiner Lust, daß frühmorgens der Beschützer an der Haustür Strurm klingelt, um nachzukassieren.


Den von der Servicekraft vorgeschlagenen Standplatz zu nutzen, ist eine schwierige Frage. So ist es durchaus möglich, wenn auch nicht üblich, daß an diesem Ort der Beschützer bereits wartet und beispielsweise dann die Preise ganz neu verhandelt.


 

3     5
Straßenstrich Hannover
Seite 5 von 8


Auch ist es nicht falsch, wenn man bei der Fahrt mal einen Blick in den Rückspiegel wirft und im Zweifel testweise einen Häuserblock umfährt, falls (unüblich) der Beschützer oder ein Spanner folgt, was zu später Stunde doch recht übersichtlich sein dürfte.

Sollte sie über Deine Platzwahl nörgeln, biete ihr umgehend die Rückfahrt zu ihrem Standort an. Dies gilt auch bei anderen Unmutsäußerungen ihrerseits. Es gibt natürlich kein Geld und gut ist! Das ist einfach besser, denn hier gilt die alte Hühnerschrecker-Weisheit

Wenn die Ziege meckert, muss sie zum Bock


(leider) nicht. Je weiter man sich von der City entfernt, desto kooperativer sind die Damen gewöhnlich. In diesem Sinne ist es eine Empfehlung, daß man bei Kober- oder Abzockversuchen ihrerseits, oder auch Leistungsverweigerung trotz klarer Absprache, die Servicekraft ganz einfach an Ort und Stelle stehen läßt. Natürlich nur dann!


Und so kann diese das leicht verdiente Geld gleich in die solide Leistung eines Taxifahrers investieren, um wieder ihren Standplatz zu erreichen und dabei überlegen, ob sich das wirklich gelohnt hat.

4     6
Straßenstrich Hannover
Seite 6 von 8


Man kann auch eine Pansion nutzen, wofür sich in Hannover die Pansion «Lärchenberg» in der Bödeckerstraße (List) eignet. Das macht ab einer Stunde etwas Sinn. Auf jeden Fall sollte dann mehr als einen GVM vereinbaren. Ob man hierbei 100 € in die Dienstleisterin und weitere 16 € in das Zimmer investiert, muß man selbst beurteilen. Ein Stunde im Wohnungspuff mit frisch geduschter Dame kostet auch nur 100 €. Da sehe ich Verhandlungsspielraum.

Was einen öffentlichen Standplätz angeht, sollte man sich im Vorfeld selbst umsehen. Wenn es dunkel wird, sieht manches anders und auch verlassener aus. Günstig ist ein überschaubarer Zugang, so daß man nicht gänzlich überrascht wird. Ist man in einschlägigen Foren aktiv, kann man sich auch per PN den einen oder anderen Tipp einholen.

Trotz Halteverbot, Verbotsschildern und diversen Betonklötzen wird der Weg am Hauptgüterbahnhof (Weidendamm) immer wieder gern benutzt. Dazu biegt man auf dem Weidendamm nach etwa 350m rechts ein. Der Weg führt an der alten Lagerhalle und dem Postgebäude direkt zurück bis zum Güterbahnhof, wo man wieder auf die Straße kommt.

Diese Fahrtrichtung dürfte etwas übersichtlicher sein, als direkt vorn einzubiegen. Infolge Abriß und Neubebauung könnte sich diese Gelegenheit erübrigen.

Hierbei gilt zu bedenken, daß dies der bekannteste Platz in Hannover überhaupt ist und man nicht überrascht sein darf, wenn sich in der Nähe des Autos ein Fremder mit dicken Augen genüßlich einen abstreift …

5     7
Straßenstrich Hannover
Seite 7 von 8


Am Verrichtungsort angekommen, geht es jetzt ans Eingemachte. Sie bekommt die abgesprochene Summe ausgehändigt und man schmökt vielleicht noch eine zur Einstimmung. Beim Geld ist es - das gilt allgemein im Gewerbe - üblich, daß man den erforderlichen Betrag unbedingt passend zur Hand hat. Zu gern wird gebunkert und anschließend über mangelndes Wechselgeld geklagt, so daß man ersatzweise zur Erhöhung Serviceumfanges genötigt wird.

Wurde Französisch gebucht, kann man auf den Vordersitzen bleiben und positioniert diese nur bequemer. Für GV empfiehlt sich jedoch die Rückbank, wobei man die Vordersitze ganz nach vorn fährt und so zumindest ausreichend Platz für die Aktion hat. In der warmen Jahreszeit und bei geeignetem Standort könnte man in Erwägung ziehen, die Gute im Freien auf der Motorhaube maßzunehmen. Ein guter Standplatz ist wichtig für eine gute Nummer.

Die Jahreszeit mag eine Rolle spielen, aber es ist nicht unerheblich, ob sich die Dame ganz auszieht oder vielleicht nur nötdürftig freilegt, was der Sache nicht unbedingt dienlich ist. Das Shirt wird, wenn überhaupt, hochgeschoben und die Hosen nur runtergezogen. Dann mach mal.

Also auch wieder ein Punkt, den man vorher ansprechen könnte. Wie man merkt, ist das fast schon eine Checkliste wie beim Airbus A-380, so daß man mit der Zeit etwas Erfahrung hat, um zu wissen, auf was es jeweils ankommt.

6     8
Straßenstrich Hannover
Seite 8 von 8


Als selbstverständlich sollte es angesehen werden, daß man sichtlich kein weiteres Bargeld oder Wertgegenstände dabei hat. Zumindest sollte dies nicht an den üblichen Stellen liegen. Ein abgeschlossenes Handschuhfach erfüllt da seinen Zweck. Während Du Deinen Druck abrackerst, könnten solche Dinge wie von allein Beine bekommen.

Natürlich sollte man immer etwas übersicht behalten. So ist es ärgerlich, wenn man selbst mit wortwörtlich runtergelassener Hose im Auto sitzt und die Dienstleisterin samt ihrem Hurenlohn ohne jede Gegenleistung plötzlich das Weite sucht. Tschüß!

Ist der Spaß vorbei, tut sich jeder selbst einen Gefallen, wenn benutzte Feuchttücher, Kondom und dessen Verpackung nicht in der Botanik laden, sondern in einer Tüte oder was eingesammelt und in der nächsten Abfalltonne entsorgt werden. Nur nicht vergessen, bevor man am nächsten Tag danach gefragt wird. Was das? ähh… Batsch!

Jetzt nur noch die Entsamungsfachkraft an ihren Standplatz zurück und das war es gewesen - für heute. Lange blonde Haare auf den Sitzen sollten nicht unbedingt für peinliche Erklärungsnöte sorgen.

Zu erwähnen wäre: Obwohl die Geschätstätigkeit offiziell 20:00 Uhr beginnt, ist die Besetzung oft erst gegen 21:00 Uhr komplett. Relevant ist auch, daß zur kalten Jahreszeit das Angebot im Gegensatz zum Sommer merklich einschränkt ist. Desweiteren hat sich in der Besetzung des Straßenstriches eine dominierende Fraktion aus Bulgarien und Rumänien entwickelt.

7     -